Goldrausch in Australien!

#Community

Ist Goldsuche Glücksache?

Ein Hobby-Goldgräber machte in Australien einen besonderen Fund: Nahe der Stadt Ballarat in Victoria entdeckte der Mann einen gut fünf Kilogramm schweren Goldklumpen.

Dem Goldgräber gelang sein Glücksgriff mit einem Metalldetektor, der den Klumpen in gut einem halben Meter Tiefe aufspürte. Das Gerät sei älteren Detektoren überlegen, es schlage auch bei tiefer im Boden steckenden Metallen an, sagte der Besitzer des Goldladens von Ballarat. Vermutlich hätten zuvor viele andere Goldsucher erfolglos dieselbe Stelle passiert. Der Finder pflege sein Hobby erst seit kurzer Zeit.

Der Klumpen ist Zentimeter lang, 14 Zentimeter breit und an der dicksten Stelle 4,5 Zentimeter dick. Er ist einer der größten Goldnuggets, die in den letzten grfunden wurden. Der Goldklumpen ist mehr  als $300.000wert.

Viele Menschen glauben, dass auf den Goldfeldern von Victoria nichts mehr zu holen ist, aber der Pessimismus ist verfehlt, Victoria lebt seit 162 Jahren im Goldrausch, es hat nie ganz aufgehört, es hat sich nur etwas verändert. Nach dem neuen Fund wird die Begeisterung vermutlich erneut aufflammen.